.

Dienstag, 23. November 2021

Verwesung

Nach 3 Tagen ohne weiteren Mausfang (mit 11 Mäusen wurde die Großfamilie ausgerottet und wie bereits in den Kommentaren gesagt: diese Schuld nehme ich mit ins Jenseits) riecht es nun in einer Ecke schlimm nach Verwesung. Das gab es schon jahrelang nicht mehr, war aber früher öfter so der Fall. Damals starben die Mäuse durch die Giftköder. Zum Sterben zogen sie sich zurück. Die gesamte Wohnung, ach, was sage ich, das gesamte Haus ist mit unterschiedlicher Holzvertäfelung an Decken und Wänden verkleidet; ich möchte nicht wissen, wie viele Gerippe dahinter zu finden sind. Und jetzt zeugt der Verwesungsgestank höchstwahrscheinlich von einem versteckten Nest, in dem die Babymäuse verhungert sind. Nach ein paar Tagen oder wenigen Wochen verschwindet der Geruch. Somit gibtꞌs wieder ein paar Babyskelette mehr in den Zwischenwänden. Geruch kann ich leider nicht fotografieren. Das wäre ja mal etwas, wenn das möglich wäre, nicht wahr?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Du kannst nur Einträge kommentieren, die nicht älter als 30 Tage sind.