.

Samstag, 20. November 2021

Teuflische Graffiti

Neulich zeigte mir jemand in der realen Welt seine Begeisterung für das neue grüne Zeitalter, das uns allen unmittelbar bevorsteht. Unter anderem feierte er das Aus für den Verbrennungsmotor. Ich antwortete ihm in drei Punkten:

Aus für den Verbrennungsmotor? Was bedeutet das denn bitteschön? Daimler hat beispielsweise angekündigt, in China ein neues Motorenwerk zu errichten. Andere Hersteller folgen diesem Beispiel. Und was bedeutet das für den Klimaschutz, den Arbeitsmarkt und für die Konsumenten?

Bedeutung fürs Klima: Da in China weitaus schwächere Klima-Maßnahmen gelten als bei uns, werden dieselben Motoren weiterhin vertrieben allerdings wesentlich umweltschädlicher hergestellt. Somit hat das deutsche Aus des Verbrenners als Weltrettungs-Maßnahme das genaue Gegenteil des Beabsichtigten bewirkt.

Bedeutung für die Arbeitnehmer: Na, was wohl? Arbeitslosigkeit. Dass sämtliche Mitarbeiter nun in Elektro-Branchen unterkommen, wird nicht möglich sein, das leuchtete sogar meinem grünen Gegenüber ein. Die vielen Firmen, die im Umfeld der Motorenproduktion von Daimler abhängig sind, werden ebenfalls ihre Mitarbeiter entlassen müssen.

Bedeutung für die Kunden: Nun, sie kaufen nach wie vor ihre Verbrenner, dann halt "Made in China". Mit dem kleinen aber feinen Unterschied, der da lautet: falls sie sich einen neuen Wagen als Arbeitslose überhaupt noch leisten können.

Resultat: Höhere Verschmutzung der grenzenlosen Umwelt, Schwächung der hiesigen Wirtschaft, Verarmung der Bevölkerung, Verlust (mal wieder) des technischen Knowhows "Made in Germany".

Der Grüne zuckte nur mit den Achseln und sprach: "Ach, du malst den Teufel an die Wand. So schlimm wird es sicher nicht kommen."

2 Kommentare:

  1. Die Grünen arbeiten nach dem Prinzip "Learning by doing". Nun können sie die nächsten vier Jahre alles in Grund und Boden rammen. Und nicht nur Daimler verlegt seine Produktionsstätten, viele andere Unternehmen haben diese Pläne.
    Na gut, dann zucken sie halt mit den Schultern. Ein fettes, feistes Pack, alimentiert vom Steuerzahler.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Ein fettes, feistes Pack, alimentiert vom Steuerzahler." Klingt böse, ist aber so wahr! Ich stelle mir die Grünen tatsächlich immer wie ein fettes kleines Mönchlein mit roter Schnapsnase im Mittelalter vor. Irgendwie ist das dasselbe.

      Löschen

Du kannst nur Einträge kommentieren, die nicht älter als 30 Tage sind.