.

.

Sonntag, 2. Mai 2021

Freiheit unerwünscht, ich wurde gesperrt

Da! Nun ist es passiert, ich wurde im E-Dampfforum "Vapoo" zensiert. Mein Posting über Freiheit und Verantwortung (ausdrücklich auch in Bezug zum Thema E-Dampfen) wurde gelöscht und ich gesperrt. Als Grund wurde mir genannt, es sei eine "politische Diskussion über ꞌNicht Dampf Bezogene Themenꞌ, die ich zu unterlassen habe". Man darf sein Tellerchen des Mittagessens posten und alles mögliche "nicht Dampf Bezogene" ebenfalls (stricken, essen, witzeln, Konsumtipps, Erlebnisse etc, auch Politik), doch keine Kritik, die an dem aktuellen Regierungskurs Zweifel sät. Dabei habe ich das besagte Posting so neutral wie möglich gehalten. Nutzte nix.
Die Begründung ist aber sowieso eine 0-8-15-Begründung, ist Pappe, um überhaupt irgendetwas zu schreiben, denn eigentlich bahnte sich das schon seit geraumer Zeit an, da ich mehrfach aufgefordert worden war, völlig unpolitisch Harmloses zu "revidieren", anderes "zu entfernen", und es wurden ganze Thread-Blöcke, an denen ich teilgenommen hatte, verschoben und geschlossen. Einige Leute suchten ständig zwischen den Zeilen nach Vorwänden, mich entfernen zu können. Aber weil ich das eben schon ahnte, und weil das lange Posting, auch wenn es nicht danach aussehen mag, ziemlich viel Arbeit war, die durch einen Mausklick eines ideologisierten Admins hätte einfach so für immer vernichtet werden können, hatte ich heute morgen direkt nach der Veröffentlichung die Eingebung, es mittels der "WayBack-Maschine" für alle Ewigkeit aufbewahren zu lassen.

Hier gelangst du zu dem verbotenen Posting über Freiheit und Verantwortung ins Internet-Archiv (die Ladezeit dauert ein paar Sekunden länger als gewöhnlich).

Die zwei kurzen YouTube-Links, die ich zur gedanklichen Illustration dort eingebunden hatte, werden scheinbar nicht mit archiviert. Es sind jene Videoschnipsel aus den letzten beiden Wochen, die du aus dem Tagebuch schon kennst. Zuerst Westerwelles prophetischer Redeausschnitt von 2 Minuten Länge (https://youtu.be/GwZDX_qYCxQ) und dann nochmal der gestrige Netzfund, das schaurig-schöne 5-Minuten-Gedicht einer unbekannten Autorin, das mich nachhaltig berührt hat und das ich deshalb gerne weitergeben wollte (https://youtu.be/x6A2XgQtLYs).

Nunja, die willigen Helfer der Verbotskultur sind bis in die unbedeutendsten kleinsten virtuellen Räume unterwegs und erledigen ihre Mission.
 
_____________________
 
Nachtrag I: Gegenwärtig wurde der gelöschte Beitrag wiederhergestellt. Trotzdem gilt die verhängte Sperre gegen mich weiter. Vielleicht ist der Eintrag morgen aber wieder weg oder weiß der Geier, was dann mit ihm geschieht. Scheinbar ist man sich im Admins-Team nicht so ganz einig im Umgang mit kritischen Stimmen. Das lässt hoffen. Und meine Sperre fürs Eintreten der Freiheit ist für mich eh eine Auszeichnung.

Nachtrag II, 04.05.21: Nun wurde meine temporäre Sperre in eine dauerhafte umgewandelt. Ich wurde also vor die Tür gesetzt. Rausgeschmissen. Es sieht so aus, als habe jemand hier im Tagebuch gelesen und findet so etwas nicht vertretbar. Arme Menschen. Aber ich entschuldige ihren Wahnsinn mit Corona, denn viele Leute drehen zur Zeit am Rad, werden aggressiv und treffen deshalb dumme Entscheidungen. Hoffentlich zerstören sie nicht das gesamte Forum, das zur Zeit zwar eh nur von knapp einem Dutzend aktiver User als virtuelles Kaffeekränzchen benutzt wird, doch das immer schon ein gewisses Potential besaß. Die Admins/Moderatoren müssen weg, dann hat das Forum vielleicht noch eine Chance. Falls nicht, times are changing, ein Forum geht, ein neues kommt, nichts dauert ewig.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Du kannst nur Einträge kommentieren, die nicht älter als 30 Tage sind.