.

.

Donnerstag, 29. April 2021

Kabarett im ZDF

Annalena Baerbock könne in Talkshows ihre "Gegner in die Enge treiben durch ihr Faktenwissen", sagte Ulrike Herrmann (taz) bei Maischberger. Niemand der anwesenden Gäste lachte. "Du darfst nicht mehr sagen, was du denkst, ich trau mich jedenfalls nicht mehr", so sprach später Thomas Gottschalk in derselben Sendung. Rate mal, welche der beiden Aussagen von Maischberger kritisiert wurde. Richtig, sie antwortete dem alten Entertainer, dass sie seine Aussage nicht verstehen könne, denn schließlich sei er ja da. Im übrigen, und das sagte sie gekonnt, ja, geradezu grandios gespielt ohne jeden Anflug eines Augenzwinkerns: "Wir tun uns schwer, Menschen zu finden, die die Maßnahmen der Bundesregierung noch verteidigen."

Wie du besser sehen kannst, das Zweite betreibt gar keine Desinformation, denn es geht weit darüber hinaus. Ihre Talkshows sind zu wunderbaren Kabarett-Veranstaltungen mutiert, in denen im Mantel der Ironie alles gesagt werden darf. Das wusste Gottschalk nur nicht.

Inneres Ich: "Das war keine Ironie. Die meinten das erst."

Ich: "Nein!"
Inneres Ich: "Doch!"
Ich: "Oooh!"

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Du kannst nur Einträge kommentieren, die nicht älter als 30 Tage sind.