.

.

Montag, 27. Juli 2020

Eine Orgie aus Lack und Sekundenkleber (Gel)

So, nuꞌ hab ich auch die olle Pico fertig :-)  Eines vorweg: es ist mir mit ihr bei weitem nicht so gelungen wie mit dem ELE-Mod, denn die Pico ist schlichtweg überfrachtet. Es ging halt mit mir und dem Spieltrieb durch. Die Bastelei hat einfach viel zu viel Spaß gemacht. Zwei Wochen jeweils morgens ein Stündchen nach der Arbeit zur Entspannung immer ein paar Zentimeter der Fläche befüllen, und beinahe jeden Tag kamen mir neue Einfälle. Ich hatte die Elektronik nicht von der Hülle getrennt, somit konnte ich immer nur zentimeterweise basteln, dann musste es trocknen, bevor es weiterging. Hier stand der Spaß an der Freud an erster Stelle, nicht eine designmäßige Vervollkommnung oder so etwas.

Das Display hatte ich natürlich vergessen abzukleben, nu isses komplett versaut. Macht aber nichts, denn durch Klarlack kann man prima die Zahlen sehen. Überhaupt der Acryllack, darin ist die Pico fast wie gebadet. Ich hätte auch den nicht glänzenden Lack wählen können, doch ich mag das Glänzen. Die Pico ist komplett trocken, und der Lack ist steinhart.

Wie gehabt: erst Holzfurnier, dann Baumrinde, danach Motivstanzer und dann fielen mir noch so Kleinigkeiten in die Hände, die auch unbedingt verarbeitet werden wollten: der Ast eines Zweiges, eine Pflanze (ich weiß gar nicht welche, sieht kornmäßig aus, ist aber kein Korn) und Metall-Deko-Kram, der schon Ewigkeiten in einer kleinen Schachtel bei mir rumstand. Bisschen Leder auch und die Eule als Feuerknopf.


Klick auf die Bilder für eine größere Ansicht

Kommentare:

Du kannst nur aktuelle Einträge kommentieren, die nicht älter als 30 Tage sind. Die Kommentarfunktion wird zur Zeit als Anti-Spam-Maßnahme moderiert.