.

.

Mittwoch, 6. November 2019

Intermezzo

Nur mal kurz nebenbei oder zwischendurch: Ein Plädoyer für die "Aegis Solo". Muss sein :-)

Im Dauerregen irgendwann gegen 3 Uhr setzte ich mich auf eine Parkbank, zog die nassen Handschuhe aus und kramte in meiner Jackentasche nach der E-Dampfe, fand sie, nahm sie heraus - und ein breites Lächeln der Zufriedenheit wärmte innerlich und trocknete augenblicklich mein Gemüt. Nicht allein, dass das E-Dampfen förderlich für meine Gesundheit ist, nicht, dass der Genuss wie der einer leckeren Tasse heißen Bohnenkaffees war, nein auch die Finger spielten mit der unterschiedlichen Beschaffenheit der Materialien des Geräts, etwa wie mit einem Spinner. Und den Augen offenbarte sich ein formvollendetes Stück Design eines Alltagsgegenstandes - all das zusammen steigerte meine Laune gehörig und ließ mich den Regen auslachen.

Jetzt benutze ich schon seit einem knappen halben Jahr tagtäglich die "Aegis Solo" und nach wie vor genieße ich deren Haptik und Aussehen wie am ersten Tag. Sie schmiegt sich weich und körperwarm in die Hand, verführt zum Ertasten, zum Drehen und Wenden, hier ein Drücken, dort ein Knibbeln, verleitet zum Anschauen - steigert jeden Tag aufs Neue das Wohlbefinden. Es gibt viele gute E-Dampfen, doch so etwas hatte ich zuvor noch mit keinem anderen Modell erlebt.

So, das Intermezzo ist vorüber. Weitermachen! Lass dir die Laune heute ebenfalls nicht verregnen und (Achtung, jetzt wirdꞌs kitschig albern) dampf mal wieder mit der schönen "Aegis Solo".

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Zu alten Blogeinträgen (ab dem zweiten Monat ihrer Reifung) kannst du leider nicht mehr kommentieren, denn um die Lagerung all meiner täglich aromatisierten verbalen Liquids über Jahrzehnte hinweg im Auge zu behalten, geschweige denn ihre Kommentare, bin ich als einzige also einzelne verantwortliche Person schlicht überfordert. Ja, so isses nun mal. Danke trotzdem für dein Interesse.