Dienstag, 9. Oktober 2018

Lappen

Klick = groß
"Ich hab da was gelappt."  So heißt es hier im Rheinland, wenn man sich etwas zu Schulden kommen gelassen hat, etwas verbrochen oder etwas getan hat, das man eigentlich besser nicht hätte tun sollen. Es spricht quasi ein schlechtes Gewissen und gleichzeitig bereits der Unterton des Bereuens aus diesem Begriff.

Nein, nicht den Online-Kauf der Schokolade bereue ich, wie du jetzt vielleicht annimmst, sondern dass ich gegen meinen eigenen Boykott verstoßen habe, den ich aufgrund der versteckten Preiserhöhung durch eine Gewichtsreduzierung bei fast identischer Verpackungsgröße getroffen habe. Das reut mich gewissermaßen sehr - aber auch nur ein klein wenig, denn jenes Angebot für diesen Karton war viel zu verlockend, als dass nun eine anschließende Selbstgeißlung durchgeführt werden sollte. Woran wieder prima zu erkennen ist: ja, auch ich bin käuflich und die eigene Moral kann weit gedehnt werden, es kommt halt nur auf den Preis, auf Geld, Gold und Geschmeide an.

Meine Rede, als Vorbild für konsequentes moralisches Handeln falle ich leider aus. In diesem Sinne, mache heute, was du willst, ich stehe ethisch sowie lappentechnisch absolut auf deiner Seite.

Kommentare:

Zu alten Blogeinträgen (ab dem zweiten Monat ihrer Reifung) kannst du leider nicht mehr kommentieren, denn um die Lagerung all meiner täglich aromatisierten verbalen Liquids über Jahrzehnte hinweg im Auge zu behalten, geschweige denn ihre Kommentare, bin ich als einzige also einzelne verantwortliche Person schlicht überfordert. Ja, so isses nun mal. Danke trotzdem für dein Interesse.