Samstag, 21. Juli 2018

Doppelte Verblüffung

Es ist jetzt aber wie verhext. Ich kenne die Serie "Mr. Mercedes" aber weiß nicht woher. Wie es jeweils von Folge zu Folge weitergeht, die Personen, all das kenne ich, genauso wie die Serie endet. Aber woher? Das ist mir vollkommen schleierhaft. Den Roman habe ich nicht gelesen, die Serie im englischen Original Mitte/Ende letzten Jahres natürlich auch nicht gesehen. Jetzt habe ich bestimmt eine Stunde lang gegoogelt, dabei auch meine eher "dunkleren Kanäle" durchforscht, doch sie war definitiv bis jetzt noch nicht in deutscher Synchronisation erschienen. Woher weiß ich das dann aber alles? Mysteriös. Unheimlich fast.

Jedenfalls habe ich diese Nacht frei, morgen muss ich wieder zum Dienst, also werde ich die Serie mal zu Ende schauen. Bis jetzt, bin erst bei Folge 4 von 10 angelangt, bekommt sie definitiv 8 oder 9 Punkte von 10 = großartig.

Zu Beginn war ich ziemlich erschrocken, dachte ich doch, jemand hielte eine Kamera auf mich in meinem Sessel gerichtet und würde ein Live-Bild auf das große TV-Gerät übertragen - genauso lebe bzw. hause ich wie der Ex-Cop Bill Hodges (Brendan Gleeson). Bis ins kleinste Detail ist er und seine Wohnung ein Spiegel meines Daseins. Nur mit der Computertechnik bin ich ihm voraus :-)  Mein Schmunzeln will überhaupt kein Ende mehr finden.

Ein schönes Wochenende wünsche ich dir, man liest sich spätestens morgen Abend (Sonntagmorgen) dann wieder. In alter Frische sozusagen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Zu alten Blogeinträgen (ab dem zweiten Monat ihrer Reifung) kannst du leider nicht mehr kommentieren, denn um die Lagerung all meiner täglich aromatisierten verbalen Liquids über Jahrzehnte hinweg im Auge zu behalten, geschweige denn ihre Kommentare, bin ich als einzige also einzelne verantwortliche Person schlicht überfordert. Ja, so isses nun mal. Danke trotzdem für dein Interesse.