Montag, 25. Juni 2018

Twitterkurze Grüße 11/14

"The Americans", eine der (für mich) ziemlich seltenen "10-Punkte-Serien", beginnt mit Hochspannung in den ersten beiden Folgen der 5. Staffel. Oft sinkt ja die Qualität einer Serie im Laufe der Folgestaffeln aber hier ist es genau umgekehrt. Nun muss ich entscheiden, entweder knapp drei Monate zu warten und mir dann alles auf einmal anzusehen oder von Woche zu Woche mit nur einer Folge auszukommen, was also beides einer grausamen Entzugs-Folter entspricht.

"Unsolved", eine zufällig entdeckte Serie, bei der während des Lesens des Inhalts bei mir absolut kein Interesse geweckt worden war und die ich nur begonnen hatte, "wei's nichts anderes gab", hat sich zu einer großartigen "8-Punkte-Serie" entwickelt. Ein klasse gespielter Krimi, unbedingt zu empfehlen. Die erste und bisher einzige Staffel besteht aus 10 Folgen. Sie sah ich letzte Woche und lechze bereits nach (hoffentlich/vielleicht) einer Fortführung dieser tollen Reihe.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Zu alten Blogeinträgen (ab dem zweiten Monat ihrer Reifung) kannst du leider nicht mehr kommentieren, denn um die Lagerung all meiner täglich aromatisierten verbalen Liquids über Jahrzehnte hinweg im Auge zu behalten, geschweige denn ihre Kommentare, bin ich als einzige also einzelne verantwortliche Person schlicht überfordert. Ja, so isses nun mal. Danke trotzdem für dein Interesse.