.

.

Sonntag, 13. Mai 2018

"I'm not your toy"

Herzlichen Glückwunsch, Netta! Wahre Worte, schrille Lyrik (deutsche Übersetzung), K-Pop im Gangnam Style und natürlich 1A performt = klasse! 


Na, dann lass dich feiern, Netta, und genieße den Trubel. Bis bald, spätestens nächstes Jahr in Jerusalem.

Kommentare:

  1. Mit so vielen Glückskatzen im Rücken konnte das doch nur klappen. Freut mich sehr für Netta, die ein bißchen wie Björks jüngere Schwester rüberkommt. Große Klasse, wirklich.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So isses, liebe Barbara, sehe ich genau so.

      Komme eben von der Arbeit und werde jetzt gleich einen Film gucken, der sich vielversprechend anhört: "Feinde - Hostiles", soll ein eher ruhiger Western sein, kennste den? Bin mal gespannt, vielleicht rezensiere ich ihn, so er mir denn gefällt, denn ich fand nichts wirklich Aussagekräftiges dazu. Mal schaun. Bis dann, habe einen schönen Tag.

      Löschen
    2. Oh nein, dieser Western ist leider langatmig, albern und ganz schlimm inszniert (alle Leute dürfen ihre frisch beim Zahnarzt geweißten Zähne zeigen, ob ein sterbender uralter Indianer nach Jahren der Gefangenschaft, ob Soldaten, uralte Kämpfer, körperlich vernarbt und seelisch gezeichnet, ob draußen in der Natur lebende Pelzjäger oder Viehtreiber - alle samt mit je gleißend blendenden geraden Gebissen, so dass dies alleine schon peinlich wirkt). Noch dazu ist es ein Moral-Western mit völlig unglaubwürdiger Zeigefinger-Pädagogik eines "Gut-Menschen-Tums". Ich habe selten einen schlechteren Western gesehen. 3 Punkte von 10. Es lohnt nicht, mehr Worte darüber zu verlieren, deshalb findet man im Internet wahrscheinlich auch keine ausführlichen Kritiken (ich fand sie jedenfalls nicht).

      Gut' Nacht derweil :-)

      Löschen
  2. Kenne ich nicht. Unsere Augen sind zu kostbar um sie mit Sondermüll abzunutzen.

    AntwortenLöschen

Zu alten Blogeinträgen (ab dem zweiten Monat ihrer Reifung) kannst du leider nicht mehr kommentieren, denn um die Lagerung all meiner täglich aromatisierten verbalen Liquids über Jahrzehnte hinweg im Auge zu behalten, geschweige denn ihre Kommentare, bin ich als einzige also einzelne verantwortliche Person schlicht überfordert. Ja, so isses nun mal. Danke trotzdem für dein Interesse.