Montag, 30. April 2018

Gruselshow

Die Kirche soll sich nicht in die Politik einmischen und umgekehrt. Ein alter Hut. Trotzdem geschieht das genaue Gegenteil in schöner Regelmäßigkeit. Die Gemüter schlagen infolgedessen hohe Wellen. Ihre kultivierte Empörung wandelt sich dabei zu Fratzen, die von Provinzschauspielern in intellektuellen Höchstleistungen (Claudia Roth: "Das finde ich unanständig") in einer medialen Soap aufgeführt werden, die wiederum nur mit einer abgrundtiefen geistigen Geringschätzung für das eigene Publikum zu erklären wäre. Doppelte Standards werden unter den Teppich gekehrt (Wasser predigen aber Wein saufen), und schon gelingt es mit solchen Null-Nummern rund ums Aufhängen der Kreuze in Bayern die Schäfchen von ihren eigentlichen Sorgen und Nöten abzulenken. Welch ein groteskes Theater. Marx, Söder, Roth - wuuahh, der Grusel trägt Namen.

Statt nun auch zu spuken, spucke ich lieber dreimal über deine linke Schulter hinweg und wünsche dir Hals- und Beinbruch für die erste Szene unserer neuen und hoffentlich nicht allzu gruseligen Wochenshow: wird schon schiefgeh'n.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Zu alten Blogeinträgen (ab dem zweiten Monat ihrer Reifung) kannst du leider nicht mehr kommentieren, denn um die Lagerung all meiner täglich aromatisierten verbalen Liquids über Jahrzehnte hinweg im Auge zu behalten, geschweige denn ihre Kommentare, bin ich als einzige also einzelne verantwortliche Person schlicht überfordert. Ja, so isses nun mal. Danke trotzdem für dein Interesse.