Freitag, 16. März 2018

"Ehpro 101" - schlichte Eleganz

*smile* ein kleines China-Päckchen lag heute vor der Tür. Nichts Besonderes, ein silbernes Edelstahlröhrchen. So groß/klein in etwa wie eine Zigarre. Der bis zu 50-Watt-Chip ermöglicht ebenso temperaturgeregeltes Dampfen, wenngleich ich das eh nie nutze, Ein-Knopf-Bedienung, kein USB-Anschluss, keine Funkverbindung und auch sonst keine überflüssigen elektronischen Spielereien, 22 Millimeter im Durchmesser ohne Schnörkel, ohne graviertes oder gelasertes Deko-Gedöns, ein schlichtes edles Design für knapp 25 Euro (es gibt Leute, die bis zum Zehnfachen für Vergleichbares aus europäischer Produktion ausgeben, soll'n sie, es gibt auch Leute, die kaufen ein Auto für den Preis einer Eigentumswohnung). Der "Ehpro 101-Mod", so der Name dieser schönen E-Dampfe, ist perfekt verarbeitet, an ihm ist nichts auszusetzen, im Gegenteil, die abschraubbaren beiden Hülsen (u.a. jene, um den Akku zu wechseln) lassen sich dermaßen perfekt auf die Tube schrauben, dass nicht der geringste Spalt zu erkennen ist. Die Ansicht mit dem langen Glas-Drip-Tip ist natürlich Geschmackssache, ich liebe halt meine "Zuckerstangen". Der "Cubis-Pro"-Verdampfer passt optisch hervorragend auf diese Tube. Alles in allem: Perfektion aus China. Vorhin habe ich eine zweite Tube bestellt.

Wie immer, klicke auf die Bilder für eine Großansicht. Okay, die Fotos sind jetzt qualitativ nicht der Hit, hatte heute keine Lust, stundenlang alles zu drapieren und auszuleuchten, es gibt sowieso reichlich Bilder und Videos von dem/der "Ehpro 101". 

Hier mal im Vergleich mit der uralten "KangerTech Simar20" Tube, die nur bis 20 Watt feuert, ansonsten aber auch gut ist.

 _____________________________

Nachtrag: Antwort auf mir bereits gestellte Fragen. Im folgenden Foto selbsterklärend, biddeschön. Der Mod ist ja bereist jahrelang auf dem Markt, es scheint sich heute dabei um eine verbesserte Version zu handeln.

Klick aufs Bild = Großansicht

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Zu alten Blogeinträgen (ab dem zweiten Monat ihrer Reifung) kannst du leider nicht mehr kommentieren, denn um die Lagerung all meiner täglich aromatisierten verbalen Liquids über Jahrzehnte hinweg im Auge zu behalten, geschweige denn ihre Kommentare, bin ich als einzige also einzelne verantwortliche Person schlicht überfordert. Ja, so isses nun mal. Danke trotzdem für dein Interesse.