Freitag, 9. Februar 2018

Schreibalarm - hier ist kaum Zugriff möglich

Es wird immer schlimmer: aktuell habe ich selber kaum Zugriff auf mein Weblog mehr, bitte besuche daher auch das ausfallsichere Notfallblog.

Kommentare:

  1. Alles gut, es funzt wieder!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Frage lautet: wie lange?

      … wie lange so, er weiß es nimmer,
      dann trifft ein Strahl des Auges Blau.
      "Courage!" Ruft der kranke Schwimmer,
      "mich dünkt, ich sehe Land gen West".

      Olle tolle Droste, "Die Vergeltung" mussten wir damals in der Schule auswendig lernen. Ich kann es noch immer. Komplett!

      Heute wären Schülerinnen und Schüler mit dem Auswendiglernen längerer Texte natürlich definitiv überfordert und deren Eltern stünden augenblicklich protestierend beim Schuldirektor, wenn einem "Pädagogirenden" solch eine Qual für die lieben Kleinen einfallen würde. Hass-Mails, Shit-Storm, Pressemeldungen und die Suspendierung wären die Folge.

      Tja, liebe Barbara. Im Hilfeforum klagen nach wie vor weltweit Bloggerinnen und Blogger. Anscheinend ist das Problem tatsächlich noch nicht gelöst, vielleicht hier in Deutschland. Google reagiert bis jetzt aber nicht die Bohne, kein Satz vom Support trotz einer Woche Beschwerden und Ausfälle. Die wissen genau, was Sache ist, deshalb sagt noch keiner etwas. Ich wette, Google ist dabei, Fundamentale Sachen umzustricken. Demnächst wollen sie von den alten Bloggern Geld oder Werbeeinblendungen. Oder irgendetwas in diese kommerzielle Richtung jedenfalls. Es ist ähnlich wie bei YouTube, da strickt Google derzeit auch gewaltig Bestehendes um. Die Proteste und Fehlermeldungen dort sind natürlich um ein X-Tausendfaches mächtiger, denn Blogger... was sind denn Blogger? Gibt's die überhaupt noch?

      Kommende Woche werde ich die Eingangsseite www.Kraftvergeudung.de mal neu gestalten (etwas schöner machen). Keine automatische Umleitung wird es mehr geben, denn vielleicht muss demnächst tatsächlich ein neues Blog her.

      Mal schaun. Ich brauche jetzt mein Bett, verbrachte die komplette letzte Nacht im Schnee und dann im Regen. Erst mal was leckeres Essen, dann während eines Films im Sessel und in eine Wolldecke eingemümmelt einschlafen, irgendwann aufwachen und ins Bettchen schlurfen :-)

      Ein schönes Wochenende wünsche ich dir (euch).

      Löschen

Zu alten Blogeinträgen (ab dem zweiten Monat ihrer Reifung) kannst du leider nicht mehr kommentieren, denn um die Lagerung all meiner täglich aromatisierten verbalen Liquids über Jahrzehnte hinweg im Auge zu behalten, geschweige denn ihre Kommentare, bin ich als einzige also einzelne verantwortliche Person schlicht überfordert. Ja, so isses nun mal. Danke trotzdem für dein Interesse.