.

.

Dienstag, 14. November 2017

Schöne E-Pfeife "F-30" mit "Cubis Pro" Tank


Es sehen viele Händler hierzulande natürlich ungern: der Komplettpreis dieser wunderbaren E-Pfeife, so wie du sie oben auf dem Foto abgebildet bestaunen kannst, liegt deutlich unter 40 Euro; also inklusive Verdampfer, Liquid im Tank (4 ml, 3er Nikotin, Kaffee = 4 Cent) und dem schönen Pfeifen-Driptip. Im deutschen Fachhandel musst du für Vergleichbares ein Vielfaches auf den Tisch blättern.

Wie immer für eine Großansicht auf das betreffende Bild klicken.

Das lange Holz-Driptip (okay, ist kein Holz, sieht aber täuschend echt aus und fühlt sich auch wie Holz an) passt optisch nicht auf den Cubis-Verdampfer, da die Topcap-Schraube eine Verblendung bzw. einen "Bauty-Ring" erfordert. Doch was haben "wir" gerade von der Flexibilität des Silikons gelernt? Genau, O-Ringe sind prinzipiell dasselbe. Drei passende mit Sekundenkleber aneinandergeklebt und siehe da: die perfekte Blende.

Sollte das Mundstück nicht ausreichend passgenau sitzen, einfach ein wenig Dichtungsband (Klempnerbedarf, sollte in keinem Haushalt fehlen) zurechtschneiden und um die Steckverbindung herum unter ihre beiden kleinen O-Ringe legen, damit hält schlussendlich das lange Driptip "bombenfest" am Verdampfer, und zwar so stramm, dass sich die Pfeife daran kräftig aus der Jackentasche ziehen lässt, ohne dass sich etwas löst. Das Dichtungsband brauchst du selbst nach häufigem Abziehen des Mundstücks (wegen der Befüllung, Reinigung etc.) nicht zu erneuern.

____________________

Auch in diesem Zusammenhang:

- "F-30" erste Eindrücke und Messwerte des Akkus
- "F-30" unterschiedlich in Farbe und Maserung
- "F-30" in selbstgemachten Pfeifenständern
- "F-30" mit fehlerhafter aber akzeptabler alten Elektronik
- "F-30" Drip-Tips kombiniert
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Zu alten Blogeinträgen (ab dem zweiten Monat ihrer Reifung) kannst du leider nicht mehr kommentieren, denn um die Lagerung all meiner täglich aromatisierten verbalen Liquids über Jahrzehnte hinweg im Auge zu behalten, geschweige denn ihre Kommentare, bin ich als einzige also einzelne verantwortliche Person schlicht überfordert. Ja, so isses nun mal. Danke trotzdem für dein Interesse.