.

.

Donnerstag, 13. Juli 2017

Pico 25 im Flausch

Wenn ich irgendwo über ein einzigartiges Anti-Talent verfüge, dann mit weitem Abstand zuvorderst beim Basteln. Das war immer schon so und wird auch für den Rest meines Verweilens auf unserem schönen Planeten so bleiben. In der Theorie hätten die kleinen Schnitte der "Userschnittstellen" akkurater ausfallen können. Nun denn, mir kam es in erster Linie darauf an, das "Pico-25-Mäntelchen" aus einem Stück der flauschigen Klettverschuss-Seite zu schneiden. Dazu musste ich erst warten, bis ich ein solches Band (100 mm Breite) fand, bestellte und zugeschickt bekam. Selbstklebendes Klettband gibt es in der Regel nur bis 50 mm Breite. Der benötigte Umfang beträgt 135 mm. Also konnte ich die erforderliche Breite (62 mm) leicht aus dem 100 mm breiten "Band" ausschneiden. Soweit, so gut. Für die drei Öffnungen für Feuer, Display und den USB-Stecker schnitt ich auf Papier eine Schablone aus, übertrug sie auf die Rückseite des Klettbandes, was ja noch mit Schutzpapier versehen war, und schnitt sodann die Öffnungen mit einem Cutter frei. Das ist halt der Moment, an dem mein Anti-Talent zur vollen Blüte heranreift. War aber unblutig. Immerhin.

Was soll ich zu diesen drei Fotos sagen? Es ist im Grunde dasselbe wie beim modifizierten "iStick 60", es sieht anthrazitfarben aus, ist aber "in Echt" pechschwarz. Ja, hier tritt mein zweites großes Anti-Talent zu Tage: die Kunst der Fotografie.

ABER, und nun kommt's, es fühlt sich gigantisch klasse an (mangels Möglichkeit einer Steigerung, muss das so lauten). Flauschig bis filzig, absolut trocken, rein gar nichts Glitschiges oder Schmieriges. Noch dazu ist dieser Filz-Flausch (wie immer man dies bezeichnet) jederzeit abwaschbar, haftet dennoch überaus stark und kann sogar komplett ohne Schaden anzurichten wieder entfernt werden. Will ich nicht, ich meine nur. Zur Info quasi. Bereits im Alltag konnte ich hervorragende Erfahrung mit dem "iStick 60" gewinnen, da löst sich nichts mit der Zeit aufgrund des Gebrauchs.

Nun hat der "iStick 60" zum ersten Mal einen Konkurrenten bekommen, was das überragende Handgefühl betrifft. Beide sind jetzt mit einem fetten Plus hinter ihrer Schulnote 1 versehen. Besser geht es nicht mehr. Die Flauschseite des Klettbandes fühlt sich angenehmer an als Leder oder Holz. Es ließe sich der Pico ebenso, falls ich das möchte, mit allerhand Schnickschnack "bekletten", wie dies beim "iStick 60" und seinem wunderbaren Metall-Button der Fall ist. Mal schaun, ob mir noch etwas dazu einfällt. Im Auto könnte man ihn sogar einfach an eine Kletthalterung bappen.

So, ich habe erst mal fertig. Klick aufs Bild, dann wird’s größer.

Besonderheit: aus einem Stück gefertigt

Kommentare:

  1. Erinnert mich an Karl Valentin's Winterzahnstocher.
    Nur in schwarz halt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eine solche Assoziation kann auch nur eine Nicht-Dampferin haben; dies hier ist bierernst und zutiefst seriös, meine liebe Barbara, für eine solche Bemerkung würdest du in einem E-Dampf-Forum gesteinigt und anschließend noch gevierteilt werden. Aber Hallo! Du solltest mal erleben, wie sie ihre selbstgemachten Wicklungen umherzeigen, da versteht die Dampferszene überhaupt keinen Spaß - wobei, eine "Winterwicklung", das hat was, werde ich mir merken ;-)

      Löschen

Zu alten Blogeinträgen (ab dem zweiten Monat ihrer Reifung) kannst du leider nicht mehr kommentieren, denn um die Lagerung all meiner täglich aromatisierten verbalen Liquide über Jahrzehnte hinweg im Auge zu behalten, geschweige denn ihre Kommentare, bin ich als einzige also einzelne verantwortliche Person schlicht überfordert. Ja, so isses nun mal. Danke trotzdem für dein Interesse.