.

.

Montag, 3. Juli 2017

Festplattenwechsel: Kauf der neuen

Ein Satz mit G: Gar Georgs geniale Gedanken gravitationsbedingter Genesung genügten geringfügig. Denn heute startete die defekte Festplatte zwar wieder, doch schon erklang das fiese Klack-Geräusch erneut. Nun muss sie nur noch morgen ein einziges und letztes Mal starten, denn dann versuche ich "Ma Rü's" Tipp mit dem Klonen auf dieses schweineteure (das bedeutet 3 Monate kein E-Dampfkram aus China), bereits unterwegs befindliche und aller Voraussicht nach morgen hier eintreffende Luxusmodell einer Flash-Platte. Also ist erst mal kräftiges Daumendrücken meinerseits angesagt. Die Spannung steigt langsam aber stetig.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Zu alten Blogeinträgen (ab dem zweiten Monat ihrer Reifung) kannst du leider nicht mehr kommentieren, denn um die Lagerung all meiner täglich aromatisierten verbalen Liquide über Jahrzehnte hinweg im Auge zu behalten, geschweige denn ihre Kommentare, bin ich als einzige also einzelne verantwortliche Person schlicht überfordert. Ja, so isses nun mal. Danke trotzdem für dein Interesse.