.

.

Dienstag, 6. Juni 2017

Wie geht "Lügenpresse"?



Das Bild der "Tagesschau" wurde natürlich ausgetauscht, nachdem die Manipulation an die Öffentlichkeit gelangt war.

Kommentare:

  1. Moin Georg, ich weiß, viele möchten heute den "etablierten" Medien eine reindrücken, aber ich find's schade, wenn dabei der Boden der Sachlichkeit, der Logik und des gesunden Menschenverstands verlassen wird.

    Wenn man sich nicht mal für einen Moment etwas Neutralität gönnt, etwas die eigene Wahrnehmungswelt verlässt, sondern nur sieht, was man sehen will, dann ist das bedauerlich.
    Für das Video gibt es eine glaubwürdige, sachlich nachvollziehbare Erklärung, die nichts mit "Lügenpresse" zu tun hat.
    Zu leugnen, dass diese Erklärung einfach nicht stimmt, weil... Ja warum eigentlich?

    Da sind Bilder, die ohne Erklärung natürlich verstören können, erst recht, wenn sofort das Wort "Lügenpresse" dazu gepackt wird.

    Nur passen diese Bilder auch absolut zur Erklärung, die CNN gegeben hat und die sich mit mehreren Quellen deckt. Das nicht sehen zu wollen ist Realitätsverweigerung und ein reines, krampfhaftes Beschützen der eigenen Sichtweise.

    Lies dir doch bitte mal durch, was Mimikama dazu rausgefunden hat und denk zumindest noch einmal über die gezeigte Situation nach.

    http://www.mimikama.at/allgemein/fake-news-cnn-london/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anonym,

      es tut mir leid, aber du irrst. Du befindest dich in einer Art Wahrnehmungsblase und beginnst sogar bereits, Offensichtliches zu relativieren, damit dein Weltbild keinen Schaden nimmt. Die gegebene Erklärung ist keine Erklärung. Es wird lediglich gesagt: Das machen wir immer so. Würde es stimmen, wäre es sogar noch schlimmer.

      Ich brauche dir prominente Beispiele dessen jetzt nicht aufzuzählen, es gibt sie zur Genüge. Das, was du in dieser mitgeschnittenen Inszenierung siehst, ist Manipulation in Reinform. Denk zumindest noch einmal über die gezeigte Situation nach.

      Löschen
    2. Word.
      Und Marek Lieberberg's Worte kommen mir wieder in den Sinn.

      Löschen
    3. Genau @Barbara ich bin ziemlich sicher, dass die Bildredation der ARD genau deswegen das Bild ausgewählt hat. Es soll Lieberberg widersprechen und suggerieren, Massen von Moslems würden in London gegen Terror auf den Straßen demonstrieren - dabei war es nur ein knappes Dutzend Menschen, die Marionetten gleich den Islam Londons vertraten. Genau das ist eben die Manipulation. Mir persönlich ist Religion wurscht, sogar der Islam, aber wenn ich als neutraler Bürger merke, wie schäbig und mit welchen billigen Methoden ich hinters Licht geführt werden soll, dann reagiere ich empfindlich. Dabei regt mich die CNN-Inszenierung nicht mal besonders auf (von Pallywood in Israel ist man Schlimmeres gewohnt), doch die ARD-Methodik kreide ich deutlich an, zumal sie auch noch mit meinem Geld mitfinanziert wird.

      Wenn für Putin 30.000 Menschen in Moskau demonstrieren, wird in der ARD gesagt, er habe diese Menschen in Massen mit Bussen ankarren lassen (habe ich selber gehört). Wenn 8 bis 12 Leute in London wie Puppen aufgestellt werden, wird mit diesen Bildern suggeriert, dies seien Massen von Demonstranten. Für so dumm gehalten zu werden, auf beide Arten plumpester Manipulation hereinzufallen, empfinde ich als eine persönliche Beleidigung.

      Löschen
  2. Die Erklärung auf dem von Anonym geposteten link ist schlichtweg Verarsche und kann im Ordner "Betreutes Denken" abgelegt werden.
    Wo bitteschön gab es auch nur ein einziges Bild über eine große Moslem Demo in London zu sehen? Die um die Ecke stattgefunden haben soll???
    Die Leutchen die hier in Position geschoben wurden sind doch keine Demonstranten, allenfalls bezahlte Statisten.

    AntwortenLöschen
  3. Danke! für Deinen Beitrag zur "Lügenpresse" und Deinen Mut!
    Wunder Dich nicht über "Merkwürdigkeiten" in nächster Zeit.
    Big Brother... Meinungsfreiheit: hahaha...
    Davon kann ich ein Lied singen, aber mir ist das Singen vergangen.
    Liebe Grüsse
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich weiß, liebe Elke, habe auch schon einiges in dieser Richtung erlebt. Im schlimmsten Fall muss man dann auf einen ausländischen Server umziehen. Mein Arbeitgeber ist gottlob immun gegen Verleumdungen. Aber so weit kommt's bei mir nicht, denn ich schreibe zivilisiert und bin kaum juristisch angreifbar - obwohl sogar das bereits (eine Abmahnung) wegen meiner Aufrufe zum Schmuggel von nikotinhaltiger Flüssigkeiten in "händlerorientierten Kreisen" in der Diskussion war.

      Viele Grüße

      Löschen
  4. Ja lieber Georg, da fällt mir nix dazu ein ausser "des Wahnsinns fette Beute". Geld regiert die Welt: traurig aber wahr. Jeder schwärzt den anderen an-hatten wir das nicht schonmal?- Und das von einer Regierung die gegen rechts hetzt-anders kann man das nicht nennen- wer nicht für das System ist wird in die rechte Ecke gesteckt.
    Hatte ich nicht geschrieben du sollst dich nicht über "Merkwürdigkeiten" in nächster Zeit wundern..
    Die Festplatte macht die Grätsche.. Zufall?
    Du weisst gar nicht was alles möglich ist um Menschen zu quälen.
    Verschwörungstheorie? Ich weiss nicht... 1984 war ein geniales Buch und ich glaube dahin geht es wenn wir uns nicht wehren.
    Deswegen "Hut ab"!
    Liebe Grüsse und alles Liebe
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, nein, Elke, ich bin mir zu 99 Prozent sicher, nicht irgendwie illegal überwacht zu werden, ich glaube sogar, gut ¾ aller möglichen legalen "Spionage" ab- oder ausgeschaltet zu haben. Okay, 100%ige Sicherheit gibt’s nur bei einer Insellösung (habe ich auch), doch damit ist dann eben kein Netzwerk möglich.

      Solche Art zu denken, verstehe ich zwar sehr gut, doch sie ist m.E. sehr schnell eine Falle, in die man gerät, um die "Merkwürdigkeiten" der Welt oder sein eigenes Weltbild plausibel zu erklären oder einfach nur, um die Komplexität der Menschen und der Dinge, die uns von Jahr zu Jahr natürlich an die Grenzen unserer Aufnahmefähigkeit bringt, zu erleichtern.

      Bestes und warnendes Beispiel für mich ist Gerhard Wisnewski. Vom einstigen seriösen Journalisten hat er sich gewandelt zum völlig durchgeknallten Verschwörungstheortiker. Ich habe selber die Entwicklung seines "Moon-Hoax-Buchs" in seinem ehemaligen Forum mitbekommen. Es steht zuerst die These fest, dann wird auf Teufel komm raus nur das gesucht, was diese These unterstützen könnte. Das wird dann geballt zusammengefasst und die bescheuerten Leser reißen sich nach diesem Schrott. Die Wahrheit, die für jedermann vor Augen liegt, spielt bei solchen wirren Dingen keine Rolle mehr. Auch die Logik nicht, Verschwörungstheorien sind moderner Glaube, halt Aberglaube, doch auch Aberglaube ist Glaube. Und dagegen ist kein Kraut gewachsen, er sprießt immer wieder neu empor, Aufklärung hin oder her.

      Wie verrückt ist derzeit die Menschheit wegen dem Glauben. Man kann es kaum begreifen, wie so etwas möglich ist. Millionen Menschen liegen sich wegen ihres Glaubens in den Haaren. Glaube wird von cleveren Machtmenschen wie zu biblischen Zeiten auch heute benutzt, um die Herde gefügig zu machen. Vom kleinen Betrug als Verbraucher- oder Gesundheitsschutz begonnen, über Theorien, Ideologien bis hin zu Religionen. Unfassbar. Doch es funktioniert wie eh und je.

      Ein weites Feld ;-)

      Liebe Grüße

      Löschen

Zu alten Blogeinträgen (ab dem zweiten Monat ihrer Reifung) kannst du leider nicht mehr kommentieren, denn um die Lagerung all meiner täglich aromatisierten verbalen Liquide über Jahrzehnte hinweg im Auge zu behalten, geschweige denn ihre Kommentare, bin ich als einzige also einzelne verantwortliche Person schlicht überfordert. Ja, so isses nun mal. Danke trotzdem für dein Interesse.