.

.

Donnerstag, 29. Juni 2017

Die "Pico 25" ist da

Klick aufs Bild = größer
Da ist sie, die "Pico 25" (links). Nur 6 Tage Versand aus China, was willst du mehr? Gegenüber der "alten" Pico gibt es bis auf die 25 Millimeter Breite keinen wesentlichen Unterschied, selbst die Akkudeckel sind gegenseitig austauschbar. Die gleiche Software (um 5 Watt gepuscht, damit als "entscheidend" verkaufsförderndes Argument 85 Watt statt 75 an theoretischer Ausgangsleistung in der Werbung steht), ein etwas größeres Display und einen minimal größeren Feuerknopf. Im Handling gibt’s gar keinen Unterschied, beide sind schön leicht. Endlich lassen sich die breiteren Verdampfer passgenau auf einer Pico betreiben, das ist sehr gut, denn ich befeuere den "OBS Engine Nano" schließlich nur mit 18 Watt, da reicht ein einzelner Akku vollkommen aus. Schulnote: eine glatte 1. Kein "Plus" wegen der klavierlackglitschigen Oberfläche, du siehst sofort jeden Fingerabdruck, Fett- und Liquidreste. Sobald ein Ledersleeve erhältlich ist, werde ich mir das zulegen. Allerdings kommt an die 1 plus des modifizierten "iStick 60" im Handgefühl bisher noch keine E-Dampfe heran.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Zu alten Blogeinträgen (ab dem zweiten Monat ihrer Reifung) kannst du leider nicht mehr kommentieren, denn um die Lagerung all meiner täglich aromatisierten verbalen Liquide über Jahrzehnte hinweg im Auge zu behalten, geschweige denn ihre Kommentare, bin ich als einzige also einzelne verantwortliche Person schlicht überfordert. Ja, so isses nun mal. Danke trotzdem für dein Interesse.