.

.

Dienstag, 30. Mai 2017

Überstunden

Überstunden auf der Baustelle haben den riesigen Vorteil, dass ich mir nicht vorzunehmen brauche, einen internetfreien Tag zu nehmen, sondern dass ich durch sie förmlich zwingend dafür bezahlt werde. Wer wäre ich denn, ein solches Angebot auszuschlagen?

Diese wenigen Zeilen hier bedeuten nun also Geldabzug! Denn die Überstunden heute waren scheinbar nicht lang genug. Obwohl, eben erst bin ich zur Tür hereingekommen und werde den Rechner auch gleich wieder ausschalten, doch zuvor denke ich natürlich an dich, liebe Leserin und lieber Leser, und hinterlasse dir für heute einen netten Gruß. Jaja, so bin ich zu dir.

Kommentare:

  1. Wie stark waren denn die Unwetter? Alles heil geblieben dank deiner Maßnahmen?
    An Bayern ist leider alles vorbeigezogen, die Regentropfen konnte man zählen.

    Die Temperaturen könnten gerne wieder fallen. Wir schlafen im 1. Stock, darüber ein unisoliertes Dach...mehr muss man nicht sagen. Ein Elend, diese Nächte.
    Und selbst wenn es wieder kühler wird, die Mauern halten die gespeicherte Wärme immer noch eine gute Woche.
    Auf deiner Baustelle in Arbeitskluft, Respekt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei dir ist's ähnlich wie hier im Dach: kaum auszuhalten. Nun ja, auch das ist, wie es ist. Gewittertechnisch war noch wenig los, weniger als angekündigt (die Ankündigungen in den Medien gleichen heute ja bereits Katastrophenmeldungen, Himmel, auch wenn mir Gewitter Unbehagen machen, es waren und sind nur Sommergewitter). Kräftige Gewitter sind jetzt fürs Wochenende erneut angesagt. Gewittersaison halt. Hoffentlich bringen sie bei euch eine echte Abkühlung. Jaja, ich weiß, meckern übers Wetter, nie ist es richtig und gut. Es ist aber auch nur entweder heiß und schwül oder kalt und regnerisch - ich will Wetter genau dazwischen: 20 bis 24 Grad, nicht windig aber beständig. Jawollja! :-)

      Liebe Grüße, Barbara

      Löschen
  2. Beschwerden übers Wetter sind möglich...aber sinnlos.
    Ich leide selten unter dem Wetter, nur Hitze und Schwüle machen mir zu schaffen. Ja, ich bin auch für maximale 24 Grad!!! Und dass nicht ständig dieser Lorenz auf mich runterknallt. Der Mann findet dies Wetter toll und arbeitet trotz seines fortgeschrittenen Alters mit einer Munterkeit im Garten, nicht zu fassen.
    Nächtens liest das gleiche Buch wie du und es gefällt ihm. Seine Welt ist in Ordnung:-).
    Wenn ich jemals einen Lottogewinn einstreiche, haue ich in dieser Zeit auf eine der kleinen ostfriesischen Inseln ab. Bestes Klima eve
    r.

    AntwortenLöschen

Zu alten Blogeinträgen (ab dem zweiten Monat ihrer Reifung) kannst du leider nicht mehr kommentieren, denn um die Lagerung all meiner täglich aromatisierten verbalen Liquide über Jahrzehnte hinweg im Auge zu behalten, geschweige denn ihre Kommentare, bin ich als einzige also einzelne verantwortliche Person schlicht überfordert. Ja, so isses nun mal. Danke trotzdem für dein Interesse.