.

.

Montag, 13. Februar 2017

Ob's interessiert oder nicht - nu isses halt so. Basta, wie Schröder zu sagen pflegte.

Interessiert es dich überhaupt, wenn ich jetzt etwas zur Bundespräsidentenwahl schreibe? Ich werde das Gefühl nämlich nicht los, dass dieses Thema jedem Normal-Menschen völlig Banane ist, obwohl Herr Steinmeier immerhin uns alle nun politisch in der Welt repräsentieren wird.

Die Wahl im Bundestag empfand auch ich als Kaspertheater, die Rolle der Medien als Beweihräucherung und die deutsche Prominenz als Vertretung des Volkes? Nun ja, alle Bilder davon hatten ziemlich Ähnlichkeit mit Russland, wenn Putin zu irgendeiner wichtigen Rede zitiert, oder mit den schleimenden Paladinen des Hofstaats König Ludwigs XIV.. Das Bild einer modernen Demokratie kommt mir dabei jedenfalls nicht in den Sinn. Und wenn ich so denke und empfinde, dann, das hat mich mein Leben gelehrt, ist es bei vielen anderen sehr ähnlich. Die repräsentative parlamentarische Demokratie, so wurde mir neulich von einem Bekannten gesagt, läge in ihren letzten Zügen. Das kann sogar stimmen. Wozu eine Wahl, wenn ihr Ergebnis vorher doch schon feststeht?

Solche Veranstaltungen sind und bleiben Theateraufführungen zur Verblödung des gemeinen Volkes. Das funktioniert aber nicht ewig. Die Schuld an einer möglichen Zerstörung der Demokratie wird zukünftig den radikalen Kräften gegeben werden (sie wird ihnen in die Schuhe geschoben), dabei liegt die Ursache des Scheiterns begründet im heutigen versagenden Verhalten unseres politischen Establishments - oh, eine Trumpsche Aussage? Naja, mit seiner Analyse lag er ja nicht so falsch, er wurde gewählter Präsident. Wir hinken den gesellschaftlichen Entwicklungen in den USA stets um einige Jahre hinterher, für uns ist eine Angleichung an deren Verhältnisse also absehbar und nur eine Frage der Zeit.

Sollen wir mal Wetten abschließen? Mein Einsatz: Wenn es auch dieses Jahr zu einer bundesweiten Großen Koalition kommt, so werden wir kurze Zeit danach Neuwahlen erleben, denn vier Jahre würde eine solche Koalition nicht mehr durchhalten. Nach diesen Neuwahlen wird’s dann ziemlich haarig bei uns. Wette?

Bis dahin ist aber noch Zeit; heute soll im Westen wettermäßig eine kurze Vorfrühlingsphase beginnen, daher wünsche ich dir einen sonnigen Start in die Woche. Falls bei dir dennoch die Wolken überwiegen, so lass einfach dein inneres Lächeln erstrahlen und zeige der Welt die Sonne deines Herzens :-)

Bis demnächst in diesem Theater.

Kommentare:

  1. Lieber Georg, etwa 80% der Menschen interessieren sich nicht für Politik. Ob diese Statistik stimmt, weiß ich natürlich nicht. In meinen Kreisen gibt es nur ganz wenige, die so politisch sind wie ich. Schulternzucken und offenes Desinteresse sind üblich. Und inzwische halte ich meine Klappe wegen sozialer Ausgrenzung. Eine Freundin aus der Kindheit hat mir die Freundschaft gekündigt, weil ich ihre grüne Denkweise nur akzeptieren aber nicht für mich übernehmen will.

    Gestern las ich eine gute Analyse zum Thema Schulz/Merkel. Wenn's dich interessiert, sende ich dir gerne den link. Auf deinem Blog einfach frech verlinken, das mache ich nicht.

    Ich denke, es kommt wieder zu einer GroKo. Zu mehr fehlt mir derzeit noch die Fantasie.

    Bei uns scheint seit langem mal wieder die Sonne. Da macht das Pokémon fangen gleich viel mehr Spaß.

    Dir auch eine fröhliche Woche!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Doch verlinke frech, das ist sogar sehr interessant - es ist immer den Horizont erweiternd, andere Gedanken zu erfahren. Andernfalls passiert nämlich genau das deiner Freundin: sie schottet sich von Andersdenkenden in ihre eigene Burg ab und weigert sich, die geänderten Umständen der Welt da draußen an sich heran zu lassen. Außerdem glaube ich, dass ihr Verhalten etwas mit Angst zu tun hat; die Frau scheint zu erkennen, dass ihre grüne Weltsicht immer grauer wird - also sogar von Leuten innerhalb der Burg. Das ist eine Erklärung für solch ein radikales Verhalten. Angst.

      Löschen
  2. https://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=1&cad=rja&uact=8&ved=0ahUKEwjoz_TivI_SAhXCiiwKHRnJBPwQFggcMAA&url=http%3A%2F%2Fwww.marcogallina.de%2F&usg=AFQjCNEKD6OAk-VdouHi06jOgYp9h3-UNQ

    ...in aller Eile hier schon mal der link. Ich meine "Der Kandidat der Presseträume" vom 11.2.17.
    Sah heute in meiner Timeline, dass die wunderbare Lila wieder geblogt hat. Werde ich heute abend lesen. Über sie hatte ich seinerzeit dein Blog gefunden.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, Lilas Blog, eine Perle der Intelligenz und Menschlichkeit. Hab's schon gesehen :-)

      Dein verlinkter Text ist ebenfalls sehr interessant. Spekulativ aber klug. Einmal in die Glaskugel sehen können, nicht wahr, und sei es nur für 5 Minuten, das wär's doch.

      Löschen

Zu alten Blogeinträgen (ab dem zweiten Monat ihrer Reifung) kannst du leider nicht mehr kommentieren, denn um die Lagerung all meiner täglich aromatisierten verbalen Liquide über Jahrzehnte hinweg im Auge zu behalten, geschweige denn ihre Kommentare, bin ich als einzige also einzelne verantwortliche Person schlicht überfordert. Ja, so isses nun mal. Danke trotzdem für dein Interesse.