.

.

Sonntag, 19. Februar 2017

Der Satz zum Sonntag

Heute bleibt die Blog-Küche kalt, ich meine, die Möglichkeit bestünde natürlich, es anderen Bloggerinnen und Bloggern nachzumachen und nun in einem der überaus seltenen Fälle eines akut kräftigen Schubes temporärer Ideenarmut mein Tellerchen mit den Bestandteilen der heutigen Komposition meiner Nahrungsaufnahme abzulichten oder die Lumineszenz Nachbars pechschwarzer dreibeiniger Katze auf einem ihrer nächtlichen Inspektionsrundgänge in den heiligen heimischen Hallen durch eine Photolumineszenz-Spektoroskopie objektiv nachzuweisen und hier im Wissenschafts-Weblog weiser Worte zu veröffentlichen, quasi der Wahrheit verpflichtet und dem Wahnsinn verfallend, doch auch diese Möglichkeit, dein berechtigtes und gleichwohl wünschenswertes Interesse an niveauvoller sonntäglicher Unterhaltung wohlwollend zu entsprechen, fällt leider den politischen Bestrebungen der eigenen Ich-Diktatur zum Opfer, die aus Gründen wirtschaftlicher Rationalisierungen eine wöchentliche Angleichung des zellproduzierenden Gewerbes im deutschsprachigen Wernicke-Zentrum des Brodmann-Areals erfordert und daher die Herstellung des im Volksmund auch als "Gehirnschmalz" bezeichneten Produkts auf strikte Anweisung sowie zur Vermeidung weitreichender Sanktionen für heute untersagt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen