.

.

Freitag, 20. Januar 2017

Emotion Toshiba

Nachdem ich (zwar nur am Rande) vom Datencrash bei meinem Bruder etwas mitbekommen habe, gesellte sich diese externe Festplatte zu meinen anderen Datenträgern. Es sind jetzt drei 500-GB-Platten und drei 1-TB-Platten. Somit bin ich in der Lage, sämtliche Filme und Serien doppelt zu speichern. Ist zwar ein wenig übertrieben, ich weiß, zumal ich die meisten Serien wahrscheinlich kein zweites Mal anschauen werde, aber jetzt kann ich der riesigen Auswahlmöglichkeit wegen in einem entsprechenden Case sorglos eine oder zwei Terabyte-Platten problemlos im Rucksack mit zur Arbeit nehmen (wenn denn mal welche da wäre) und selbst im Falle eines ebensolchen Falles auf einer Baustelle oder so wäre nichts endgültig verloren. Das macht einfach ein besseres Gefühl. Somit kann man durch knapp 60 Euro für den Kauf eines Stückchens Technik das eigene Gefühl positiv beeinflussen. Hallo? Jaja, von wegen, Technik habe nichts mit Emotionen zu tun. Toshiba beruhigt ungemein und lässt mich entspannt genießen (liest sich wie ein Werbeslogan, nicht wahr, ist aber in diesem Fall wirklich so).

https://www.amazon.de/Toshiba-Canvio-externe-Festplatte-schwarz/dp/B00KWHJY7Q/ref=sr_1_8?s=computers&ie=UTF8&qid=1484903000&sr=1-8

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen