.

.

Freitag, 27. Januar 2017

Eine kurze Tauchfahrt ins Glück

Keine Sorge, ich jammere bestimmt nicht ständig herum, ganz und gar nicht, denn obwohl mit Montag ein sch... Tag beginnen wird, steht jetzt erst mal ein herrliches Wochenende bevor, an dem ich wieder all die vielen "verbotenen Früchte" genießen werde, vor denen die Zeigefingerfraktion diverser moralisierender Bedenkenträger und Besserwisser eindringlich warnt: ich werde mich höchstens innerhalb eines 5-Meter-Radius bewegen und nicht einen Schritt vor die Tür gehen; das wollene schlabbrige Homedress wird sich dabei sanft um Haut und Seele schmiegen und dort durchgehend verbleiben. Meine Flüssigkeitszufuhr wird aus einem hochdosierten Koffeingebräu bestehen, auch Schokolade ist reichlich vorhanden. Dosen-Ravioli, Würstchen und leckeres frisches Brot ebenfalls, es steht sogar noch eine große Weihnachtspackung Spekulatius mit Mandeln im Regal. Für die bewegungslose passive Multimedia-Unterhaltung ist bestens gesorgt und für die "bösen" dampfenden Genusserlebnisse steht das Liquid der E-Dampfen in einem breiten Fächer geschmacklicher Vielfalt bereit. Die Heizung funktioniert, der Strom fließt, das Internet ist schnell und alle Klingeln, Termin- oder sonstige "Achtung-Beeper" rosten und verstauben stumm vor sich hin - Mensch, was willst du mehr?!

Kommentare:

  1. ...falls dir vorzeitig der Stoff ausgeht: "The Bletchley Circle" - dicke Empfehlung.
    Leider nur zwei Staffeln mit (zu wenigen) Folgen. Das Genre Crime aus einer ganz anderen Sichtweise. Spielt in London.Wunderbare Schauspielerinnen, tolle Ausstattung, mit viel Liebe wurden die Kostüme gemacht, und die Hauptrolle spielen eben Frauen (Männer kommen etwas schlecht weg, es lässt sich aber aushalten;-))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. DANKE, liebe Barbara, du hast meinen Sonntag gerettet!

      Habe sie heruntergeladen, auf USB-Stick kopiert und beginne jetzt gleich damit. Dein Tipp, da weiß ich blind, dass der Abend heute gerettet sein wird. Ich freu mich :-)

      Löschen
  2. Gerne.
    Du sagst mir aber schon, wenn eine Empfehlung mal nicht deinen Geschmack trifft!
    Bin da nicht empfindlich.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Richtig klasse war die Serie! Stimmt genau, was du schreibst, mehr davon wäre toll. Und was den Blick auf die Männer betrifft, ich glaube, der Mensch, der das Drehbuch verfasst hat und die/der RegisseurIn haben diese Zeit erlebt und niemand hat ihnen bei der Produktion hineingeredet von wegen Zielgruppeneignung usw.. Sogar in unserer Generation war es doch ziemlich ähnlich. Dazu schreibe ich auch noch etwas. Die Tage oder so. Jetzt klingt die Serie erst mal im Hinterkopf nach. 1 plus mit Sternchen natürlich. Wie kommst du nur immer an solche fantastischen Tipps? Mehr davon :-)

      Löschen
  3. Ein Jammer, dass sie nur 2 Staffeln hat.
    Dafür musste ich auf der N****ix Seite an den entlegensten Stellen suchen, denn so spezielle Serien werden da nicht explizit empfohlen oder beworben.
    Zwei Tips habe ich noch: "I don't feel at Home in This World anymore (Start 24.2.). Der Film hat auf dem Sundance Festival gerade den 1. Preis gewonnen. Und Achtung, festhalten: "Girfriends Day" (Start 14.2.) mit BOD ODENKIRK!!! Einen Trailer findest du bereits im Netz. Das verkürzt uns etwas die Wartezeit bis April.
    Morgen, 1.2. läuft "Secretariat" - nicht so ganz mein Thema, werde mal reinschauen.
    Und am 17.2. beginnt die 3. Staffel von "Chef's Table", interessante Doku die in der Welt der Köche spielt.
    In "River" (englische Serie) werde ich noch reinschauen und berichte, wie ich sie finden.
    Lieber Georg, es wird in nächster Zeit etwas eng mit Serien.
    Hast du "Sons of Anarchy" Staffel 7 schon gesehen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, liebe Barbara, die 7. Staffel hatte ich letztes Jahr fast zur selben Zeit gesehen:

      https://kraftvergeudung.blogspot.de/2016/01/serienmarathon-staffel-7-senf-dazu-2.html

      "River" habe ich gerade heruntergeladen, werde es heute Nacht mal anschauen. Kochen ist nicht so mein Interesse und die beiden anderen Filme habe ich (noch) nicht gefunden, stehen also ganz oben auf der Warteliste. Den Pferdefilm guck ich mir am frühen Abend an, kannte ihn nicht, obwohl er schon etwas älter (2010) ist. Bin gespannt.

      Ein Zwischen-Tür-Und-Angel-Eilgruß an dich :-)

      Löschen
  4. Sorry für die Typos.

    AntwortenLöschen
  5. So, gerade zu Ende geschaut. Barbara, tu dir "River" nicht an: völlig Banane; eine Geschichte, die in einem Satz erklärt werden könnte, so banal, eine Synchro unter aller Sau, es wird aus nichts versucht, etwas zu generieren, natürlich in Wort und Bild bedeutungsschwanger hervorgebracht, so dennoch sinnlos bleibend. Und bestimmt 20 bis 30 mal dieselbe verpixelte Szene, in der "Stevie" das Hirn weggepustet wird. Eine peinlich schlechte B-Serie. Du verschwendest nicht nur deine Lebenszeit damit, diese Serie stellt deine Geduld auf eine harte Probe :-)

    Der Pferde-Disney-Film ist so lala, nicht schlecht, disneytypisch und familientauglich halt.

    Jetzt fehlen noch die anderen, mal gucken, ob ich sie diese Tage irgendwo finde.

    AntwortenLöschen
  6. Ach schade, aber dann lasse ich das. Auf dein Urteil kann ich mich verlassen;-)
    Den Pferdefilm haben wir gestern gesehen und stimme zu. Einzig interessant fand ich mal eine perfekt gestylte HIGH Wasp in action zu sehen, hat Diane Lane gut gemacht.

    AntwortenLöschen