.

.

Montag, 19. Dezember 2016

Erfreuliches aus Europa

Bisher hatte ich noch nichts davon erfahren, doch laut Wikipedia hat die "ECHA", das ist die "Europäische Chemikalien-Agentur", die für die Handhabung (Zulassung, Kennzeichnung, Auflagen usw.) chemikalischer Stoffe in Europa zuständig ist, am 13. Dezember entschieden, dem Prophylenglykol keine Warnhinweise hinzuzufügen, so wie es die Gegner des E-Dampfens ursprünglich vorgesehen hatten. Prophylenklykol bleibt also auch weiterhin die harmlose und gesundheitlich unbedenkliche Flüssigkeit wie zuvor. Ein wichtiger Etappensieg fürs E-Dampfen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Zu alten Blogeinträgen (ab dem zweiten Monat ihrer Reifung) kannst du leider nicht mehr kommentieren, denn um die Lagerung all meiner täglich aromatisierten verbalen Liquide über Jahrzehnte hinweg im Auge zu behalten, geschweige denn ihre Kommentare, bin ich als einzige also einzelne verantwortliche Person schlicht überfordert. Ja, so isses nun mal. Danke trotzdem für dein Interesse.