.

.

Montag, 19. Dezember 2016

Deutsche Polizei: Keine Israelfahnen

Da sind sich alle mit der Polizei einig: Rechte, Faschisten, linke Antizionisten, kirchliche Friedensaktivisten und "Israelkritiker", unsere Flüchtlinge aus dem arabischen Raum und natürlich viele Deutsche mit Migrationshintergrund: Keine Israelfahnen!

Und das ist keine Islamkritik, denn hier findest du ein paar Zitate aus "Von den Juden und ihren Lügen" von Dr. Martin Luther, erstmals gedruckt zu Wittenberg im Jahre 1543. Du siehst, uralt das alles aber brandaktuell.

Was geschieht eigentlich, wenn in einer Demokratie aus welchen Gründen nun auch immer (darauf will ich gar nicht eingehen, da sie irrelevant für den demokratischen Prozess sind) eine Mehrheit Judenfeinde ist, und wenn diese Mehrheit verlangt, Israel und Juden fortan zu bannen? Wie gingen wir mit einem solchen Willen des Volkes dann um? So wie die Polizei in Overath? Und was wäre die nächste logische Stufe dessen? Martin Luther beim Wort zu nehmen?

Erfreuliches Update:

Die Proteste gegen die angedachte Maßnahme der Overather Polizei haben wohl genutzt. Laut Gerd Buurmann sind Israelfahnen in Overath wieder erlaubt.

Immer gern gesehen: die deutsch-israelische Partnerschaft und Freundschaft

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen