.

.

Samstag, 17. Dezember 2016

Der reformierte neue DampferTalk

Nicht immer nur kritisieren soll man, sondern das Loben ist ebenso ungemein wichtig. Im Leben allgemein und überhaupt und überall. Nachdem nun der "DampferTalk" vor ungefähr einem viertel Jahr auf seinem absoluten Tiefpunkt angelangt war (und ich meine Empfehlung auf "Sonnenwinde.de" sogar rückgängig gemacht hatte, da diese Online-Sendung mehr und mehr von Trollen übernommen worden war, die sie für ihre politisch radikalen Ansichten missbraucht hatten), ist wohl hinter den Kulissen eine Menge geschehen. Ein neuer Moderator, "Jupp", scheint sich endlich um Inhalte und Benehmen der Gäste zu kümmern, denn seit den drei, vier Monaten Jupps intensiver Präsenz stieg das Niveau des "DampferTalks" wieder merklich von Woche zu Woche. Heute ist diese Sendung besser denn je und vielleicht die einzige Dampfersendung, die ein breites Spektrum der Zuschauerinnen und Zuschauer unterhalten kann.

Letzte Nacht sah ich wie jeden Freitag (nun aber ausnahmsweise mit 6 Stunden Zeitverzögerung) diesen neuen "DampferTalk" und es war die beste Unterhaltung, die man sich vorstellen kann: intelligent, humorvoll, informativ, sympathisch - kurzum, knapp 7 Stunden vergingen wie im Flug. Ich hörte streckenweise höchst aufmerksam zu, musste oft schmunzeln und habe etliche Male über den hintergründigen Witz einiger Protagonisten lauthals lachen müssen.

Diesen gestrigen "DampferTalk", also den der Nacht vom 16. auf den 17. Dezember, kannst du jederzeit erneut sehen. Es ist gar nicht notwendig, ihn live anzuschauen (hier immer ohne YouTube-Anmeldung), denn auch als Aufzeichnung behält er durchweg seinen hohen Unterhaltungswert. Bravo! Weiter so! Besser geht es nicht. Dankeschön für die interessanten und vergnüglichen Stunden.

PS: Okay, bis auf die Nervensäge "Bernd", aber der war nur in der letzten Stunde aktiv. Ist schwer auszuhalten, wenn er besoffen ist. Das ändert aber nichts an der positiven Gesamtbewertung.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Zu alten Blogeinträgen (ab dem zweiten Monat ihrer Reifung) kannst du leider nicht mehr kommentieren, denn um die Lagerung all meiner täglich aromatisierten verbalen Liquide über Jahrzehnte hinweg im Auge zu behalten, geschweige denn ihre Kommentare, bin ich als einzige also einzelne verantwortliche Person schlicht überfordert. Ja, so isses nun mal. Danke trotzdem für dein Interesse.