.

.

Donnerstag, 7. Juli 2016

Testwertung: Cubis vs. Cubis Pro

Erste Zwischenbilanz eines 48-stündigen Alltagseinsatzes des "Cubis Pro": Trotz identischer Parameter (gleiche Akkuträger, dasselbe Liquid, identische Leistung, gleiche Köpfe) schmeckt das Liquid anders als beim normalen "Cubis". Ich habe vier Pro-Verdampfer im Einsatz gehabt und vier normale. Da ich mein eigenes Liquid mische und auf den Flashi sowie den normalen Cubis abgestimmt habe, mag ich den neuen Geschmack, der sich im "Cubis-Pro" entwickelt, überhaupt nicht leiden, obwohl dies natürlich keine objektive Bewertung ist. Es ist der kürzere Luftkanal (Kamin), der technisch letztlich die einzige Änderung vom "Pro" zum "Normal" darstellt, und deshalb kann es meines Erachtens nur daran liegen.

Quintessenz: Überwiegend werde ich die "alten" Cubis-Verdampfer weiterhin benutzen, keine Nachfolgemodelle mehr kaufen und für zwei der vier in meinem Besitz befindlichen "Cubis-Pro-Verdampfer" separat bzw. Extra-Liquide zubereiten. Der "Pro" ist somit entgegen meiner ersten Einschätzung nicht gleichwertig zu seinem Vorgängermodell, sondern im entscheidenden Bereich des Geschmacks definitiv nicht so gut; subjektiv - halt für mich - meiner bescheidenen Meinung nach.

Korrektur, 12.07.2016:  Nein, ich muss mich berichtigen, diese meine Aussage stimmt so nicht. Mit spezieller Mischung gefällt mir der "Pro" nun genauso gut wie der normale Cubis. Er sieht auf dem iStick Pico auch definitiv besser aus. Deshalb habe ich in China dann doch für alle Picos in meinem Besitz passende "Pro-Verdampfer" gekauft. Das Auge dampft mit. Man darf halt nicht immer auf mich hören, ich erzählt auch den lieben langen Tag lang manchmal viel Schrott.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Zu alten Blogeinträgen (ab dem zweiten Monat ihrer Reifung) kannst du leider nicht mehr kommentieren, denn um die Lagerung all meiner täglich aromatisierten verbalen Liquide über Jahrzehnte hinweg im Auge zu behalten, geschweige denn ihre Kommentare, bin ich als einzige also einzelne verantwortliche Person schlicht überfordert. Ja, so isses nun mal. Danke trotzdem für dein Interesse.