.

.

Sonntag, 3. Juli 2016

Fünf neue Mäuse

Fünf Rechner benutze ich regelmäßig, davon zwei fast durchgehend. Manchmal glaube ich, wir verwachsen miteinander und ich mutiere zu einer Art Cyber-Allien. Alle fünf Rechner betreibe ich mit Computermäusen, auch die beiden Notebooks, da mir die Fingerei mit dem Touchpad ziemlich zuwider ist. Irgendwann so um 2008 hatte ich acht identische Mäuse gekauft, Logitech M305; das sind die sehr kleinen Geräte für Frauenhände mit verspielten schnörkeligen Mustern drauf. Ich liebe halt die kleinen Sachen, auch die kleinen Akkuträger und E-Dampf-Box-Mods. Nun denn. Bis vorgestern waren vier der acht Mäuse defekt, dann ging die fünfte kaputt.

Interessant ist, dass bei allen fünf die rechte Maustaste versagte und zwar langsam, in gewisser Weise schleichend. Man kommt dann leicht auf den Gedanken, etwas softwaremäßiges könne die Ursache für verzögerte Mausreaktionen sein. War bei mir beim ersten Mal ebenso der Fall und ich verbrachte Stunden mit der Ursachensuche, indem ich das Kontextmenü sukzessive erforschte und Punkt für Punkt aus der Shell (Registrierung) nahm, um so die einzelnen Funktionsweisen zu analysieren. Am Ende blieb die Maus als Übeltäter übrig - ausgetauscht und alles funktionierte wieder. Bei den anderen Malen war dieses Gelernte dann sehr nützlich und es gab keine Probleme bei der Diagnostik mehr. Lerne: immer zuerst das Einfachste ausprobieren. Noch Benzin im Tank? Stecker eingesteckt? Maus kaputt?

Ob der Mausverschleiß bzw. deren Haltbarkeit nun im Rahmen des Normalen liegt, weiß ich nicht. Aber dass ich nach Möglichkeit keine unterschiedlichen Mäuse benutzen möchte, das weiß ich schon, und dass mir der heutige Preis für meine verbliebenen Logitech-Mäuse, welche jetzt in die Reservekiste wandern und die gar nicht mehr hergestellt werden, sondern nur als deren Nachfolgemodelle existieren, mit 30 Euro pro Maus viel zu hoch erscheint. So lange wie ich nun in den letzten beiden Tagen eine Maus im Internet gesucht hatte, habe ich noch nie etwas gesucht. Wirklich Hunderte Kundenrezensionen bei mehreren Anbietern habe ich durchgelesen oder überflogen. Entscheidend waren dann die meisten und besten Bewertungen - also nur Mäuse mit über 200 Bewertungen kamen überhaupt in Frage, denn was nutzen 9 von 10 gute Rezensionen, wenn 8 getürkt sind? 8 getürkte bei 200 haben aufs Endergebnis aber kaum Einfluss. Resultat mit über 2.000 Bewertungen: die Logitech M185 für 13 Euro pro Stück in fünffacher Ausführung.

Da staunst du, nicht wahr, denn welch ein langer Tagebucheintrag ist möglich für: Ich habe fünf neue Computermäuse gekauft :-)

Einen ebensolchen ausführlich schönen Sonntag, wünsche ich dir.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Zu alten Blogeinträgen (ab dem zweiten Monat ihrer Reifung) kannst du leider nicht mehr kommentieren, denn um die Lagerung all meiner täglich aromatisierten verbalen Liquide über Jahrzehnte hinweg im Auge zu behalten, geschweige denn ihre Kommentare, bin ich als einzige also einzelne verantwortliche Person schlicht überfordert. Ja, so isses nun mal. Danke trotzdem für dein Interesse.