.

.

Mittwoch, 8. Juni 2016

Mir fällt heute kein passender Titel ein

Darf ich kurz dein Augenmerk auf den zweiten Nachtrag des gestrigen Eintrags lenken? Ganz nach unten scrollen.

Ansonsten habe ich heute keine Lust auf Tagebuch. Schaue zur Zeit eine Anwaltserie, die aus mehreren Staffeln von um die 20 Folgen besteht, kann aber noch nicht viel dazu sagen - außer vielleicht, dass sie ausschließlich TV-geeignet ist, also ich meine, es ist kein Kunstwerk, das mit Bildern oder Musik aufwartet, nichts fürs Kino, nicht mal der große Fernseher lohnt dafür, es wird geredet und geredet und geredet, einzig die Wohnungseinrichtungen, Sofas und Stühle wechseln. Nach der 8. Folge der ersten Staffel nerven die immergleiche Musik sowie die vielen Stereotypen bereits. Ich bin nahe daran, sie als Soap für Möchtegern-Intellektuelle der Mittelschicht zu bezeichnen. Aber vor einem endgültigen Urteil will ich noch etwas mehr sehen, sonst begehe ich den selben Fehler wie "Mr. Börlin", nämlich etwas schlecht zu machen, das ich gar nicht kenne.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen