.

.

Samstag, 25. Juni 2016

Gehirnfressende Amöbe beim Baden mit Smartphone

Irgendetwas liegt wohl in der Luft, dass "Chip.de" vom Tod einer 18-jährigen durch eine gehirnfressende Amöbe nach einem Badeausflug berichtet und wenig später auf derselben Newsseite fragt, ob Baden mit Smartphone gefährlich sei. Da kann ich gar nicht anders, als diese beiden Meldungen zu kombinieren und meinerseits zu fragen: ist hier jemand bereits von den Orbs infiltriert?

Kommentare:

  1. Eindeutiges Ja. So oft wie ich schon im Wasser gelegen habe kann es nicht anders sein. Das erklärt vieles... Ich hab einen Orb im Hirn :-)))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, liebe Katrin, das versuchst du uns glauben zu machen, in Wahrheit aber hast du keinen Orb, du bist ein Orb ;)

      Löschen

Zu alten Blogeinträgen (ab dem zweiten Monat ihrer Reifung) kannst du leider nicht mehr kommentieren, denn um die Lagerung all meiner täglich aromatisierten verbalen Liquide über Jahrzehnte hinweg im Auge zu behalten, geschweige denn ihre Kommentare, bin ich als einzige also einzelne verantwortliche Person schlicht überfordert. Ja, so isses nun mal. Danke trotzdem für dein Interesse.