.

.

Dienstag, 28. Juni 2016

Drei Tage Blogstillstand

Bin momentan noch arg durcheinander, was den Schlaf- und Arbeitsrhythmus betrifft, erbitte mir daher drei blogfreie Tage, bevor ich mich an einem Monat mit nur 4 Arbeitstagen erfreuen darf, der natürlich auch reichlich Gelegenheit fürs Online-Tagebuch bieten wird.

Außerdem ist die Welt und sind die Stimmen in ihr zur Zeit sowieso viel zu aufgeregt, was den Fußball, den Brexit und die EU-Politik betreffen, so dass etwas anderes kaum jemanden interessiert und meine eigene Meinung dazu so überflüssig wäre wie der Kropf, den ich, trotz lästigen und scheinbar rot blinkenden Pickel mitten auf der Nase, gottlob nie bekommen habe.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Zu alten Blogeinträgen (ab dem zweiten Monat ihrer Reifung) kannst du leider nicht mehr kommentieren, denn um die Lagerung all meiner täglich aromatisierten verbalen Liquide über Jahrzehnte hinweg im Auge zu behalten, geschweige denn ihre Kommentare, bin ich als einzige also einzelne verantwortliche Person schlicht überfordert. Ja, so isses nun mal. Danke trotzdem für dein Interesse.