.

.

Samstag, 7. Mai 2016

Umräumaktionen

Bin am Umräumen: messen, bestellen, korrigieren, stornieren, neu bestellen. Und dann kostet es kaum etwas, dafür muss ich genau gucken, suchen und finden. Mein jetziger Schreibtischstuhl, auf dem ich zeitweilig rund um die Uhr mein Dasein friste - als Bett, Küchenstuhl, TV-Sessel und Arbeitsstuhl - ist jetzt sage und schreibe 12 Jahre alt. Lederbezug natürlich kaputt, geflickt mit schwarzem Panzerband, durchgesessen bis zum Geht-Nicht-Mehr und mit immer mehr Kissen fürs sensible Popöchen gepolstert - dieser Schreibtischstuhl hatte 60 Euro gekostet. Neu. Und mein heute bestellter, den ich nächste Woche irgendwann bekomme, kostet auch nur 70 Euro. "Ist nix", sagt jeder, naja, kann sein, hatte man mir vor 12 Jahren aber auch prophezeit, war dann allerdings verschleißtechnisch in Anbetracht seines Gebrauchs sogar Spitzenklasse.

Ein zusätzlicher Eckschreibtisch in pechschwarz aus einem Angebot ist ebenso unterwegs, Kanister mit Hahn fürs komfortablere Liquid-Mischen und Abfüllen auch noch (nein, nicht gewerblich, nur für mich und ein paar Kollegen) und PVC muss zurechtgeschnitten werden als Matte für unter die Stuhlrollen, da der transparente Schoner, teuer und schlecht, mit den Jahren längst porös geworden war und splittert. Hier ist Holzboden (Billig-Span) unterm Teppich, das Stück PVC schraube ich durch den Teppich daran fest. Der Uralt-Teppich soll damit nicht geschont werden, es rollt sich auf Belag nur besser. Wette, der hält länger durch als die Spezialmatte.

Diese Dinge mache ich zur Zeit. An mehr ist geistig momentan nicht zu denken. Als Mann bin ich damit quasi ausgelastet. Also bis die Tage, ich mache Fotos. Dauert aber noch, bis alles fertig ist.

PS: Ach so, wegen männlicher Hirnauslastung, das bisschen Schreibtisch aufbauen ist's natürlich nicht, hinzu kommt noch, dass ich einen Rechner verstellen werde, ihn dadurch mit dem großen Wohnzimmer-TV per LAN (ich vermeide WLAN, wo ich kann) anschließen werde, was schon einmal nicht ordentlich funktioniert hatte, da das HDTV-Kabel dazu zu lang war, des weiteren muss alles technisch umorganisiert werden, das Netzwerk verändert und eigentlich der ganze Raum "neu ausgerichtet" werden, so dass am Ende reichlich Abstellecken für Kram entstehen. Mir als Mittelpunkt des Raumes (der Erde sowieso) soll dann wie Captain Kirk auf dem "Captains Stuhl" der Brücke der Enterprise alles in Reichweite (sozusagen um mich drumherum) schaltbar und waltbar zur Verfügung stehen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen