.

.

Donnerstag, 10. März 2016

Krankheitsvertretung

Gestern Morgen gegen 9 Uhr war ich zu Bett gegangen und eben erst so um 23 Uhr hatte Elli mich aufgeweckt. Die Arme! War 14 Stunden nicht draußen. Ist aber alles gut jetzt. Tja, der Witz daran, die letzte Nacht hatte ich als Krankheitsvertretung für einen Kollegen Dienst getan. Die nun 14 Stunden Tiefschlaf zeugen demnach von einem weiteren Brgüßungs-Händeschütteln dieser kleinen, fürs menschliche Auge unsichtbaren Quälgeister. Da ich die nächsten 3 Tage aber sowieso frei habe, passt es wenigstens wie Fast aufs Auge, nicht wahr :-)

Manchmal denke ich, selbst wenn die Menschheit einen "Klasse-M-Planeten" irgendwann einmal gefunden haben sollte, wie werden unsere ersten Bewohner dieser neuen Welt sich dann wohl vor den unsichtbaren, bisher unbekannten mikrobiologischen Bedrohungen durchsetzen? Ist das nicht sogar die größere der zu bewältigenden Herausforderungen?

Ich dümple also mal (wieder) erkältungstechnisch durch meine freien Tage. Habe auch bereits reichlich antibakteriell wirkendes "Erkältungs-Liquid"* (Propylenglykol, Glycerin, Zitronenaroma, kaum Nikotin, nichts anderes) in die Tanks meiner Verdampfer gefüllt. Bis dahin.

* Unverantwortlich! Das gehört verboten! Das darf nur der Chemie-Konzern!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Zu alten Blogeinträgen (ab dem zweiten Monat ihrer Reifung) kannst du leider nicht mehr kommentieren, denn um die Lagerung all meiner täglich aromatisierten verbalen Liquide über Jahrzehnte hinweg im Auge zu behalten, geschweige denn ihre Kommentare, bin ich als einzige also einzelne verantwortliche Person schlicht überfordert. Ja, so isses nun mal. Danke trotzdem für dein Interesse.